Was gibt's Neues

aktuelle Informationen zu Monologwelt

15.07.2021
 

Verlosung von Monologvideos für die Schauspielwelt

Am 8. Juni 1999, also vor 22 Jahren, ging die Domain www.schauspielervideos.de online – das gibt eine Schnapsklappe.

Am 1. Juli 2020 wurde die Schauspielmediathek www.monologwelt.de gegründet – sie feiert also ihren 1. Geburtstag.

Zu unseren beiden Jubiläen verlosen wir unter allen darstellenden Künstler*innen mit einem Profil bei Schauspielervideos 22+1, also 23 Mal eine Monologaufnahme von Monologwelt – damit ihr euer Bewerbungsmaterial auffrischen und eine neue Facette (Theater-Schauspiel filmisch) in eurem Showreel zur Verfügung stellen könnt.

Es handelt sich um die Aufnahme eines Monologs mit Regieunterstützung, Nachbearbeitung von Bild und Ton (Paket „Hamlet“) + Portraitfotos.

Die Gewinner*innen erhalten das fertige Material zur freien Verfügung. Zudem wird die Aufnahme in der Mediathek von Monologwelt gezeigt und auf der Startseite von Schauspielervideos verlinkt.

Der Dreh wird vom 2. bis 5. August 2021 auf der Bühne der ehemaligen Ernst Busch Schauspielschule in Berlin-Schöneweide stattfinden (vielen Dank an die Kulturinitiative Förderband gGmbH / th² Schöneweide für die Bereitstellung der Bühne!).

24.06.2021

Dionyse-Digital

Einjähriges Jubiläum von Monologwelt – Am 04.07.2021 streamen wir aus dem „Theaterhaus Berlin Mitte“. Übertragung auf den Seiten von Theaterhaus Berlin Mitte, Theapolis und Monologwelt. In acht Monologen und drei Liedern, werden folgende Künstler*innen auf der Bühne stehen:
 
Maximilian Diehle: 
 2022 Abschlussjahrgang UDK in Berlin, 2018 – 2020 spielte er an der Schaubühne in Berlin, 2021 u.a. für das Deutsche Theater bei den Ruhrfestspielen in Recklinghausen.
 
 Lucia Kotikova:
2017 – 2021 HMTMH, Schauspielpreis der CULT-Stiftung: Spezifische Auszeichnung für außergewöhnliche Begabung. Sie spielte gemeinsam mit Mark Tumba und Nicolas Sidiropulos, von 2019 – 2020, am Staatstheater in Hannover, ab der Spielzeit 21/22 steht sie in Bern auf der Bühne (Konzert Theater Bern).
 
Elena Paniagua: 
 Sie studierte von 2015 – 2018 Schauspiel an der Reduta-Berlin Schauspielschule für Theater und Film, seit 2018 ist sie als freie Schauspielerin und Sängerin tätig. Mit dem Künstlernamen L.e. tritt sie musikalisch in Erscheinung.
 
 Nils Wagener:
 Studium an der SRH Berlin, ist Produzent und Musiker, musikalische Begleitung von L.e.
 
Nicolas Sidiropulos:
 2017 – 2021 HMTMH, bester männl. Darsteller – Internationales Festival der Schauspielhochschulen in Rabat Marokko (FIESAD) 2019, Preisträger beim Bundeswettbewerb Gesang 2019 und 2021, ab der Spielzeit 21/22 am Theater an der Parkaue in Berlin.
 
Mark Tumba:
 2017 – 2021 HMTMH, bester männl. Darsteller – Internationales Festival der Schauspielhochschulen in Rabat Marokko (FIESAD) 2019, seit 2020 Ensemblemitglied am Schauspiel Frankfurt.
 
 Special Guest
 David Ruland:
 2000 – 2004 Ausbildung an der HfS Ernst Busch Berlin, seit 2003 Ensemblemitglied an der Schaubühne am Lehniner Platz in Berlin.

10.04.2021

Monologwelt und #Coronakünstlerhilfe Spendenaufruf

Gemeinsam mit der Coronakünstlerhilfe machen wir auf die Gefahr des Zerfalls in der Kunst- und Kulturbranche aufmerksam. Um dies zu stoppen brauchen Künstler*innen finanzielle Hilfe.
Die Kultur- und Kreativbranche ist- vielleicht stärker als alle anderen Branchen- durch die notwendigen Beschränkungen in Zeiten der Pandemie bedroht. Sie war die Erste Branche, die vom Shutdown betroffen war und wird die Letzte sein, die die Freiheit wieder zurückerlangt.
Während bereits das zweite Konjunkturpaket zur Stabilisierung der Wirtschaft verabschiedet wurde, gibt es in den meisten Bundesländern noch immer keine Lösung zur Finanzierung der Lebenshaltungskosten. Laut „Kompetenzzentrum Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes“ leben ca. 260.000 in der Kultur- und Kreativwirtschaft von der Freiberuflichkeit bzw. Selbstständigkeit.
Gemeinsam mit euch wollen wir einen Beitrag zur Abfederung der dramatischen Situation leisten.

15.03.2021

Sponsoren-Deal für Ton und Mikrofon „Sanken/Gruppe 3 GmbH“ an Bord.

Monologwelt hat einen neuen Sponsor in Sachen Ton und Mikrofontechnologie begeistern können. Seit dem 15.03.21 wird unser Mikrofon-Equipment von „Sanken Microphone“ ausgestattet. Seit vielen Jahren werden die Sanken Mikrofone in Deutschland von der Gruppe 3 GmbH vertrieben, die wir nun als Partner gewinnen konnten. Für unsere Zwecke benötigen wir in der Videoproduktion beste Ton-Qualität, die für die Bühne optimal geeignet ist. Die “D”-Serie der COS-11 Lavaliermikrofone ist unempfindlicher gegenüber Eingangslautstärkeschwankungen. Die Ansteckmikrofone müssen dafür gewappnet sein. Sanken hat die COS-11 D-Serie speziell angepasst, um diesen spezifischen Problemen entgegen zu wirken.

28.01.2021

Last Minute Preise

Mit der Gründung von Monologwelt haben wir unsere Idee einer virtuellen Bühne für Euch realisiert. Seitdem arbeitet unser Team weiterhin mit Hochdruck an dieser Vision. Als Mediathek für Schauspieler*innen wollen wir Euch erlebbar machen. Gemeinsam mit unseren Partnern erweitern wir Euer Publikum und schaffen neue Räume.
 
Unsere Einstiegs-Angebote haben bereits Viele erreicht. Gerade in der Lockdown-Phase konnten wir Künstler*innen für noch mehr Sichtbarkeit auf unserer Plattform begeistern. Jetzt sind wir einen Schritt weiter und nehmen Euch mit auf unsere Reise, die gerade erst begonnen hat. Ab 15.03.2021 passen wir unsere Preisstruktur an, um Euch noch mehr bieten zu können.

10.01.2021

Monolog-Montag bei Monologwelt

Bis zum einjährigen Jubiläum von Monologwelt, am 01.07.2021, wird jeden Montag ein neues Video hochgeladen.

Kaum hat das Jahr begonnen, warten schon zahlreiche Monologe in unserer Postproduktion darauf, fertiggestellt zu werden. Dank der großen Nachfrage, lief unsere Produktionsmaschinerie in den letzten Wochen auf Hochtouren. Es stehen dadurch jetzt schon release-days (jeden Montag) für das kommende halbe Jahr fest.

30.11.2020

Weihnachten mit Theapolis und Monologwelt

Die vorübergehende Schließung der Theater belastet uns alle sehr. Damit der Stillstand nicht allzu schwerwiegend wird, bringen wir mit Theapolis Licht auf die Bühne. 

Gemeinsam verschenken wir an 12 Premium-Mitglieder (Theapolis) das Monologwelt-Paket „Hamlet“ (Monologaufnahme, Regieunterstützung, Nachbearbeitung von Bild und Ton + Portraitfotos). Der/die Schauspieler*in erhält das fertige Material im Nachgang zum Download. 

Die Aufnahmen der Monologe werden am 18.12.20 und 19.12.20 auf der Bühne der ehemaligen Ernst Busch Schauspielschule in Berlin-Schöneweide stattfinden. Vielen Dank an die Kulturinitiative Förderband gGmbH / th² Schöneweide für die freundliche Unterstützung!

27.11.2020

Behind the mask; Trotz Lockdown muss es weitergehen

Großes Lob an alle Schauspieler*innen, mit denen wir im November gearbeitet haben. Ihr habt toll gespielt und es sind super Aufnahmen entstanden. Wir wünschen euch für die Zukunft weiterhin viel Erfolg und viele Engagements.

20.10.2020

HMTMH beauftragt Monologwelt für AVO Dreh

Monologwelt wurde exklusiv beauftragt die diesjährigen Absolvent*innen der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover (HMTMH) aufzunehmen.

Einmal im Jahr finden die Absolvent*innenvorsprechen (AVOs) aller deutschsprachigen Hochschulen der Ständigen Konferenz Schauspielausbildung (SKS) statt. Da in diesem Jahr, durch Covid 19, keine Live-Vorsprechen stattfinden konnten, wurde auch hier der digitale Weg gewählt.

Um Talent und Persönlichkeit der angehenden Schauspieler*innen ordnungsgemäß einzufangen, beauftragte die HMTMH Monologwelt mit dem AVO-Dreh.

27.07.2020

Gewinner der Förderung, Stiftung des deutschen Volkes, Omar Shaker mit Monologwelt.

Die deutschen Hochschulen haben jedes Jahr im Frühjahr die Möglichkeit, auf der Basis eines internen Auswahlverfahrens, die besten ihrer Studierenden für die Förderung der Studienstiftung, im Bereich Schauspiel, Schauspiel- und Musiktheaterregie, Tanz und aus den konzeptionellen Tanzstudiengängen (Choreografie etc.), Figurentheater/Puppenspiel, vorzuschlagen.

Die vorgeschlagenen Studierenden werden zu einem Auswahlseminar, welches jedes Jahr im Sommer stattfindet, eingeladen. Aus bekannten Gründen war es den Studierenden dieses Jahr nicht möglich an diesem Treffen teilzunehmen. Es wurde der digitale Weg gewählt. Von einer Aufnahme des künstlerisch dargestellten Materials, über die elektronische Einsendung bei der „Studienstiftung des deutschen Volks“.

Einer der ausgewählten Student*innen (Omar Shaker) hat Monologwelt beauftragt seinen Monolog für das Stipendium aufzunehmen. Die schauspielerische Leistung und die künstlerische Finesse konnte durch die spezielle Aufnahme-Methodik von Monologwelt optimal festgehalten werden. Der talentierte Omar Shaker erhielt das begehrte Stipendium.

01.07.2020

Gründung – Monologwelt.


Endlich ist es soweit! Der 01.07.2020 ist der offizielle Startschuss für Monologwelt.